Förderungen, Ausschreibungen, Preise, Veranstaltungen, Aktionen

Förderungen, Ausschreibungen, Preise - 14.05.2024

Deloitte-Stiftung: Hidden Movers Award 2024, Aufruf an alle Bildungsinnovatorinnen (Frist: 30. April 2024)
Bildungsprojekte können sich für die nächste Ausschreibungsrunde des Hidden Movers Award der Deloitte-Stiftung bewerben und ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 75.000 Euro gewinnen. Um die Gewinnerprojekte ganzheitlich zu unterstützen, erhalten diese außerdem eine sechsmonatige Beratung durch Expertinnen und Experten von Deloitte sowie ein anspruchsvolles Coaching mit der Social Entrepreneurship Akademie. Gesucht werden Bildungsprojekte, die einen gezielten, praktikablen, effizienten und vor Ort wirkenden Beitrag zur Verbesserung in unserem Bildungssystem leisten, sich insbesondere an den Lebenssituationen der Zielgruppe (13 bis 30 Jahre) orientieren und deren Lebensbedingungen, Berufs-, Zukunfts- und Integrationsperspektiven durch gezielte Bildungsangebote verbessern oder durch die Vermittlung nachhaltiger Methodenkompetenzen junge Menschen dazu befähigen, eigenständig zukunftsrelevante Kompetenzen zu entwickeln und ihr volles Potenzial zu entfalten. Dabei können sich Initiativen bewerben, die entweder mit ihrer Idee gerade erst starten (Ideenphase) oder deren Projekte bereits etabliert sind und wachsen möchten (Wachstumsphase). Neu dabei: Der Kutscheit-Sonderpreis für Sprachförderung.
Alle Informationen finden Sie hier.
Frist: 30. April 2024

Aelius Förderwerk e.V.: Ausschreibung Mentoring-Programm „Dialog Chancen" (Frist: 30. April 2024)
Dieses Mentoring-Programm richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren, die noch mindestens zwei Jahre zur Schule gehen und ihren Bildungsweg eigenverantwortlich gestalten möchten. Das Aelius Förderwerk e.V. vermittelt engagierte Mentorinnen und Mentoren, die die Mentees (Schülerinnen und Schüler) nicht nur auf dem Weg zum Schulabschluss begleiten, sondern auch als verlässliche Ratgeber und Chancengeber an deren Seite stehen. Abgerundet wird das Förderprogramm durch deutschlandweite Netzwerktreffen und ein breites kostenfreies Seminarangebot.
Alle Informationen finden Sie hier.
Frist: 30. April 2024

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Pilotprojekte zur Öffnung der Begabtenförderungswerke für die berufliche Bildung
Seit 2024 läuft die Pilotförderung „Begabte Auszubildende und Fachkräfte in der Förderung der Begabtenförderungswerke (BAFF)", um die Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Bildung auch in der Förderpraxis darzustellen. Neu dabei ist: Die Stipendienförderung beruflich Begabter umfasst nun auch die frühe Phase der Ausbildung, zudem öffnen sich akademische Begabtenförderungswerke für die berufliche Bildung. In der zunächst auf sechs Jahre angelegten Pilotphase werden rund 1.000 Stipendien vergeben, sie umfasst dabei drei Aufnahmejahrgänge (2024-2026). Die teilnehmenden Begabtenförderungswerke, unter anderem die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB), setzen individuelle Förderschwerpunkte.
Alle Informationen finden Sie hier.

==================== Veranstaltungen, Aktionen ========================

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Informationsveranstaltung für die Zivilgesellschaft zum Startchancen-Programm (24. April 2024, online)
Nach der Verständigung von Bund und Ländern auf das Startchancen-Programm (Startchancen-Programm - BMBF) soll der Programmstart zum nächsten Schuljahr bestmöglich vorbereitet werden. Das BMBF spricht hierzu explizit auch die Zivilgesellschaft an, möchte Kräfte bündeln, Bewährtes in den Transfer bringen und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Institutionen, Ebenen und Professionen befördern. Das BMBF betont, dass die Zivilgesellschaft einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Startchancen-Programms leisten kann und lädt daher ein, sich mit der jeweiligen Expertise und Erfahrung einzubringen.
Alle Interessierten können sich in den Verteiler eintragen lassen.
Kontakt: startchancen-progamm@bmbf.bund.de.

Robert Bosch Stiftung / Heidehof Stiftung / ARD / ZEIT Verlagsgruppe: #IchStehAuf – Schulen für Demokratie und Vielfalt – Aktionstag (06. Juni 2024, bundesweit)
In Zeiten von Hate Speech, Desinformation und wachsendem Extremismus ist es wichtiger denn je, die Demokratie zu stärken. Deshalb haben die Robert Bosch Stiftung und die gemeinsam mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe die Initiative "#IchStehAuf – Schulen für Demokratie und Vielfalt" ins Leben gerufen. Am 6. Juni 2024 findet ein Aktionstag statt, an dem Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte deutschlandweit dazu aufgerufen sind, ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt zu setzen, indem sie buchstäblich aufstehen. Mit Mitmachaktionen, Diskussionen mit prominenten Unterstützern und praxisnahen Angeboten für Lehrkräfte auf dem Deutschen Schulportal will die Initiative einen Beitrag leisten, um das Demokratiebewusstsein zu stärken.
Alle Informationen finden Sie hier.

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH: Abschlusstagung des Projekts „KI-gestützte Personalisierung in der berufsbezogenen Weiterbildung" (19. April 2024, online)
Thema der Veranstaltung ist der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der beruflichen Weiterbildung. Vorgestellt werden innovative Anwendungen von KI-Technologien, es ist möglich, Prototypen für maßgeschneiderte Kursempfehlungen und Lernmaterialien zu testen und sich mit Expertinnen und Experten aus dem Bildungssektor, der Industrie und der Forschung auszutauschen. Angesprochen sind Bildungsanbieter, Unternehmen, Lehrende und Lernende.
Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH ist kostenfrei. Eine Publikation zentraler Erkenntnisse aus dem Projekt, finden Sie außerdem hier: Schriftenreihe des f-bb „Leitfaden für die Bildungspraxis".
Alle Informationen finden Sie hier.

Bildungswende Jetzt!: Regionale Vorbereitungstreffen für den Bildungsprotest 2024 und bundesweites KICK OFF-Treffen (23. April 2024, online)
Das Bündnis Bildungswende Jetzt! plant auch 2024 wieder einen Bildungsprotest. Regionale Gruppen treffen sich in den kommenden Tagen zu ersten „Willkommenstreffen" und am 23. April 2024 findet online und abends das bundesweite Vernetzungstreffen statt.
Alle Informationen finden Sie hier.

Das macht Schule gGmbH: PC-Spende – Vermittlung gebrauchter Hardware aus Firmen an Schulen
Die Aktion PC-Spende von Das macht Schule vermittelt gebrauchte Hardware aus Unternehmen an Schulen im gesamten Bundesgebiet. Dies geschieht kostenlos und pragmatisch. Der Engpass an Hardware ist eine der größten Herausforderungen bei der Digitalisierung von Schulen. Insbesondere benachteiligte Schülerinnen und Schüler benötigen Zugang zu digitalen Ressourcen, um wichtige Kompetenzen zu erwerben. Die Aktion adressiert drei Zielgruppen: Organisationen, die Geräte spenden; Schulen, die diese kostenlose Möglichkeit nutzen möchten; Förderer, die die Aktion finanziell unterstützen. Bisher konnte die Aktion Hardware im Wert von über 8,3 Millionen Euro an Schulen vermitteln, von denen mehr als 300.000 Schülerinnen und Schüler profitierten.
Alle Informationen finden Sie hier.

Zurück