Berufsorientierung

Berufsorientierung in der Oberschule

Projektleitung:
Reinhold Harms

Mit der Umwandlung vieler Schulen in Oberschulen im Landkreis Friesland seit dem Schuljahr 2011/12 änderten sich auch die Rahmenbedingungen für die Berufsorientierungskonzepte der Schulen. Die schon lange existierende enge Zusammenarbeit der Schulen am Übergang Schule-Beruf/Studium führte dazu, dass sich im Schuljahr 2012/13 eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Oberschulen und Berufsbildenden Schulen des Landkreises sowie der Agentur für Arbeit unter dem Dach der Bildungsregion gründete. Erstes Ziel war ein Minimalkonzept zur Berufsorientierung unter Einbeziehung außerschulischer Partner zu erstellen, dass Bestandteil des Berufsorientierungskonzeptes der beteiligten Oberschulen sein sollte. Im August 2013 wurde dieses Minimalkonzept den Schulleitungen der beteiligten Oberschulen vorgestellt.

Die Einbeziehung weiterer Bildungsakteure aus dem Übergang Schule-Beruf/Studium und die Entwicklung weiterer Berufsorientierungsmaßnahmen ist Ziel der Arbeitsgruppe, um dem demografischen Wandel und dem Fachkräftmangel zu begegnen.

Minimalkonzept der Berufsorientierung in Friesland

BO-Konzept_30_10.pdf (313,1 KiB)

SchuB - neues BO-Projekt im Nordkreis gestartet

Wenn die Rotarier Jever/Jeverland Vertreter der Schulen und Betriebe einladen, um ein Konzept für ein Bewerbertraining zu entwickeln, dann möchte man damit einen neuen An-SchuB geben.

Schule und Betrieb - Schülerinnen und Schüler schreiben Bewerbungen - Schülerinnen und Schüler erkunden Betriebe

Im Februar 2017 fand zum zweiten Mal das besondere Bewerbungstraining der Schülerinnen und Schüler der Oberschulen aus Hohenkirchen, Jever und Sande statt. Unter der Federführung von Frau Werngard Wölbern von den Rotariern Jever/Jeverland besuchten 176 Schülerinnen und Schüler 10 Betriebe in der Region, um ihre Bewerbungsunterlagen von den Profis in den Betrieben prüfen zu lassen und gleichzeitig in kleinen Gruppen diese Betriebe zu erkunden. Dieses Konzept wurde unter der Leitung von Frau Wölbern von den Fachkonferenzleitern der beteiligten Schulen und dem Fachberater für Berufsorientierung Reinhold Harms gemeinsam entwickelt. Bei einer Abschlussbesprechung im März mit allen Beteiligten aus Schule und Betrieben war man sich über den Erfolg der Maßnahme einig und versprach die Fortführung des Projektes "SchuB" mit noch mehr Betrieben im nächsten Jahr.

 

Teilnehmer des Projektes SchuB

  Beteiligte aus den Betrieben und den Schulen mit Werngard Wölbern und Heiko Iben (7. und 6. von links)
  von den Rotarierern Jever/Jeverland

 

Schülerbetriebspraktikum

Die Zeiten für die Schülerbetriebspraktika in der Region Friesland und Wilhelmshaven werden auf einer alljährlich stattfindenden Besprechung der FachkonferenzleiterInnen und der FachkoordinatorInnen der weiterführenden Schulen abgesprochen. So sollen Engpässe bei der Wahl von Betriebspraktikumsplätzen für die ca. 2000 Schülerinnen und Schüler, die jährlich ein Praktikum absolvieren müssen, vermieden werden.

 

Praktikumstermine 2016/2017

Praktikumstermine 2016_17.pdf (331,0 KiB)

Schülergenossenschaft der Pestalozzischule

Informationen finden Sie auf den folgenden Internetseiten...

Zurück